Unser Blog zu Geldanlage, Börse und ETF

Home » Unser Blog zu Geldanlage, Börse und ETF » Konjunktur & Wirtschaft » OECD senkt Konjunkturprognosen – Deutschland weiter schwach

OECD senkt Konjunkturprognosen – Deutschland weiter schwach

Mit China, Indien und den USA als „Konjunkturlokomotiven“ soll die Weltwirtschaft 2019 nur noch um 2,9 Prozent wachsen, so die Erwartung der OECD, die heute veröffentlicht wurden. Im Mai hatten die Experten noch mit 3,2 Prozent gerechnet. Die Wachstumsaussichten für viele Länder – auch für Deutschland – wurden zurückgestuft. 

Die Analysten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) senkten ihre Prognose für Deutschland von 0,7 auf 0,6 Prozent. Damit rangiert Deutschland weit hinter Ländern wie
China, Indien oder den USA.

Infographic: OECD Slashes Growth Forecast for 2019 | Statista

Für 2020 sieht es noch schlechter aus für Deutschland: Das BIP soll
dürftige 0,4 Prozent zulegen. 2021 sollen es 0,9 Prozent werden. 
https://www.oecd.org/newsroom/Table_DE-hd-01.jpg

Weitere Beiträge
Schlagwörter:
AnlegerwissenAusland

0 Kommentare

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz

Themen

Archiv

Autoren

Blog abonnieren

Unsere Bücher

Alle Bücher

Unser Team