Brigitte Wallstabe-Watermann

Brigitte Watermann im Portrait

schreibt für bekannte Finanz- und Wirtschaftsmagazine und Webseiten vielfältige Beiträge vorwiegend über Bankdienstleistungen, Vermögensaufbau, Steuern sowie Verbraucher- und Anlegerschutz.

Außerdem moderiert sie Roundtable-Gespräche und Podiumsdiskussionen zu einem breiten Spektrum von Wirtschafts- und Finanzthemen.

In Deggendorf / Niederbayern hat sie ihren Lebensmittelpunkt.

Über mich

„Die Meinung ist frei, aber Fakten sind heilig“ („Comment is free, but facts are sacred”) – so formulierte C.P. Scott, der langjährige Chef des britischen Guardian, bereits 1921 das Leitmotiv des anglo-amerikanischen unabhängigen Journalismus. Während meiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München und meines Studienjahres in Washington D.C. habe ich es verinnerlicht. In Zeiten von Fake News und Filterblasen erachte ich die klare Abgrenzung von Nachricht und Meinung als wichtiger denn je. Das gilt nicht nur für den politischen, sondern genauso auch für den Wirtschafts- und Finanzjournalismus.

Wer die Fakten kennt, kann bessere Anlageentscheidungen treffen und geht zweifelhaften Angeboten nicht so leicht auf den Leim. Doch leider ist es um das Finanzwissen vieler Deutscher nicht sonderlich gut bestellt. Mit meiner Arbeit möchte ich einen Beitrag dazu leisten, die Situation zu verbessern.

Wie kann man insbesondere Frauen dazu motivieren, Finanzen und Geldanlage selbst in die Hand zu nehmen? Was kann man tun, um Jugendliche auch auf die finanziellen Aspekte des Erwachsenwerdens vorzubereiten? Und wie sollte Wirtschaftsjournalismus aussehen, der nicht nur für Fachleute geschrieben wird, sondern für Verbraucher ohne größeres Vorwissen? Das sind Fragen, die mich in meinem beruflichen Leben seit langem beschäftigen und auf die ich Antworten geben kann – in meinen Texten oder Vorträgen.

 

Brigitte Watermann auf einer Podiumsdiskussion

Wie schaffe ich den Einstieg in die Geldanlage mit Wertpapieren? Brigitte Wallstabe-Watermann diskutierte auf dem Panel mit (v.l.) Frauke Hegemann (comdirect) und Dr. Veronika Bunk-Sanderson (Telefonica Deutschland), moderiert von Tijen Onaran, Gründerin von Global Digital Women beim finanzheldinnen Afterwork in München am 18. Juni 2018.

Ausgewählte Blogartikel

Qualifikationen

Beruflicher Werdegang

Studium der Journalistik und Volkswirtschaftslehre in München und Washington, D.C., studienbegleitende, multimediale Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule München (27. Lehrredaktion).

Nach den beiden Studienabschlüssen führten mich wichtige berufliche Stationen unter anderem in die Investor Relations Abteilung der HypoVereinsbank und als Ressortleiterin zum Anlegermagazin Börse Online. Der Deutschen Journalistenschule bleibe ich als Referentin für Wirtschaftsjournalismus verbunden.

Seit 2009 bin ich im Team mit meinen Kolleginnen und Kollegen von finanzjournalisten.de selbstständig.

Texte

Egal, ob für Print oder Online – nutzwertige Texte sowie Interviews für renommierte Anleger- und Wirtschaftsmagazine und ihre Websites wie Börse Online, Euro am Sonntag, Capital und Finanztest sind mein wichtigstes Metier.

Für meine Leser spüre ich zum Beispiel neue Trends bei den Angeboten und Konditionen von Banken, Direktbanken und Finanzdienstleistern auf, damit Anleger gut fundierte Entscheidungen treffen können. Zudem schreibe ich über Altersvorsorge und Vermögensaufbau, speziell auch für Frauen. Überdies macht es mir Spaß, eine so trockene Materie wie die Abgeltungsteuer auf Kapitalanlagen interessant und verständlich aufzubereiten.

Bücher

Gemeinsam mit den Kollegen von finanzjournalisten.de habe ich mehrere Ratgeber zu Geldanlagethemen für die Stiftung Warentest geschrieben, weitere Projekte sind in Planung. Mehr zu unseren Büchern erfahren Sie hier.

Vorträge / Moderation

Geldanlage für Frauen sowie Finanzen für junge Leute stehen häufiger im Mittelpunkt meiner Vorträge. Ferner moderiere ich Podiumsdiskussionen für Unternehmen und Verbände zu einem breiten Spektrum von aktuellen Wirtschaftsthemen – gerne nicht nur auf Deutsch, sondern auch auf Englisch. Ein Klassiker, den ich seit vielen Jahren als Moderatorin mit veranstalte, ist der renommierte Broker-Roundtable für Börse Online.

Preise

Mehrere renommierte Journalistenpreise habe ich im Lauf meines Berufslebens gewonnen:

  • 2008: 3. Preis in der Kategorie Radio/TV/Online beim Journalistenpreis „Finanzen im Alter“ der PSD-Bankengruppe
  • 2006: 2. Preis bei der Oldenburger Feder – Journalistenpreis der EWE AG
  • 1994: Gewinnerin eines Förderpreises für Nachwuchswirtschaftsjournalisten, Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Brigitte Watermann im Gespräch mit Thomas Gottschalk

Im Gespräch mit Thomas Gottschalk.

Ein Artikel über Wirtschaftsjournalistin Brigitte Watermann

In Vorträgen möchte ich Frauen motivieren, Geld und Vorsorge in die eigenen Hände zu nehmen.

Brigitte Watermann moderiert auf einer Veranstaltung

Gerne übernehme ich Moderationen von Unternehmensveranstaltungen zu diversen Wirtschaftsthemen auch auf Englisch.