Unser Blog zu Geldanlage, Börse und ETF

Home » Unser Blog zu Geldanlage, Börse und ETF » Aktien & Börse » Frankfurt verbannt 174 Penny Stocks

Frankfurt verbannt 174 Penny Stocks

Bis 15. November werden die Aktien noch gehandelt, dann ist Schluss: 174 Aktien fliegen in Frankfurt aus dem Handel, da die Unternehmen ihren Pflichten, Zahlen vorzulegen, nicht nachgekommen sind. Aktien dürfen im wenig regulierten Marktsegment „Open Market“ nämlich nur gehandelt werden, wenn der Nennwert mindestens zehn Cent beträgt und die Gesellschaft über ein Eigenkapital von mindestens 500.000 Euro verfügt, was von einem Wirtschaftsprüfer bestätigt sein muss. Damit soll Abzockern das Handwerk erschwert werden – ganz verhindert wird es aber nicht.

Seit Jahren kritisieren Anlegerschützer den relativ leichten Zugang zur Börse für dubiose Gesellschaften. Um Kursmanipulationen einzudämmen, gelten seit Februar daher die strengeren Vorschriften. 570 Unternehmen hat die Deutsche Börse aufgefordert, Nachweise zu erbringen. 174 davon sind dieser Aufforderung nicht nachgekommen und werden daher nicht mehr weiter notiert. Eine Liste der betroffenen Gesellschaften finden Sie hier.

Da kurzfristig noch Firmen Unterlagen nachreichen, kann es sein, dass die eine oder andere Notiz doch noch aufrecht erhalten wird. Das dürften aber nur wenige Unternehmen sein. Die meisten betroffenen Firmen stammen aus der Schweiz, Deutschland und Großbritannien. Einige stehen im Verdacht, gezielt Kurse manipuliert zu haben.

Ob die Börse mit dem Delisting aber alle zweifelhaften Firmen erwischt hat, darf bezweifelt werden. Denn auch die strengeren Vorschriften dürften relativ einfach zu erfüllen sein. Und wenn die Aktien nicht in Frankfurt notiert werden, könnten sie an einer anderen Börse Unterschlupf finden. Gerüchten zufolge, soll das eine oder andere Unternehmen bereits auf der Suche nach einem anderen Börsenplatz in Deutschland sein.

Weitere Beiträge
Schlagwörter:
AnlegerwissenAusland
0 Kommentare

Themen

Archiv

Autoren

Blog abonnieren

Unsere Bücher

Alle Bücher

Unser Team