Unser Blog zu Geldanlage, Börse und ETF

Home » Unser Blog zu Geldanlage, Börse und ETF » Allgemein » Finanzvermittlung – Schluss mit dem Wirrwarr bei der Aufsicht

Finanzvermittlung – Schluss mit dem Wirrwarr bei der Aufsicht

Geschlossene Fonds sind ein vergleichsweise komplexes Anlageprodukt, eine unternehmerische Beteiligung mit Haken und Ösen – und oftmals mit hohen internen Kosten, die nicht immer besonders transparent offenbart werden. Noch kann man derzeit einen Gewerbeschein besorgen und dann einen auf Finanzvermittler „machen“ – egal ob man eine besondere Ahnung von dem Produkt hat oder nicht. Zwar sollen Geschlossene Fonds als Produkt künftig stärker reguliert werden; und für den Verkauf gelten künftig schärfere Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten.

Das sieht der Gesetzentwurf zur „Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagerechts“ vor, der heute im Bundestagsfinanzausschuss beraten werden soll. Doch die Aufsicht über den Vertrieb über Anlageprodukte bleibt wahrscheinlich zersplittert. Für Anleger ist das richtig ärgerlich. Während die zentrale Finanzaufsicht Bafin künftig mehr Kompetenzen bei Finanzprodukten wie Geschlossenen Fonds erhält, sollen freie Vermittler auch künftig nicht von der Bafin, sondern weiterhin von der regionalen Gewerbeaufsicht kontrolliert werden. Verbraucherschützer wie Gerd Billen vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) kritisieren das stark: „Finanzdienstleister sind schließlich keine lokalen Anbieter wie eine Döner-Bude“, sagt er.

Der VZBV fordert daher den Gesetzgeber auf, zumindest dem Kompromissvorschlag des Bundesrates zu folgen. Er hatte eine Regulierung der freien Vermittler im Gewerberecht vorgeschlagen, bei der die Finanzaufsicht BaFin aber zumindest für die laufende Aufsicht zuständig wäre. Der Vorteil: Die freien Finanzvermittler würden nicht durch Regelungen des Kreditwesengesetzes überfordert, etwa mit Berichtspflichten an die Bundesbank. Dies hatte wohl den Ausschlag für das Festhalten an der gewerberechtlichen Aufsicht gegeben. Gleichzeitig blieben die Vermittler einer Behörde unterstellt, die auf diesem Gebiet über die nötige Erfahrung verfügt. „Es muss verhindert werden, dass Verbraucher unterschiedlich gut geschützt sind, je nachdem bei wem sie Anlageprodukte kaufen“, fordert der VZBV.

Aus meiner Sicht ist diese zweigeteilte Aufsicht aus Bafin und Gewerbeämtern komplett unverständlich und Verbrauchern auch kaum klar zu machen. Der Blick in andere Länder wie Großbritannien zeigt, dass eine zentrale Aufsicht, die Anbieter wie auch die Finanzprodukte selbst kontrolliert, nix Außergewöhnliches ist. Denn wer hat als Anleger schon die Muße, sich vor dem Gang zum Verkaufsgespräch ins Aufsichtsrecht einzuarbeiten, um sich klar zu machen, von welcher Behörde der Vermittler reguliert wird und was das konkret an Anforderungen bedeutet – und für einen selbst als Kunde dieses Vermittlers. Ohne Vorkenntnisse ist es kaum zu ergründen, dass freie Anlagevermittler ganz anders beaufsichtigt werden als etwa Bankmitarbeiter.

Aus meiner Sicht gilt: Alle Anlageformen, egal von wem sie vermittelt werden, konkurrieren immer um das Geld der Kunden. Und Kunden haben das legitime Interesse, gut und intensiv über die Vor- und Nachteile eines Produkts beraten zu werden und eine paßgenaue Empfehlung zu bekommen. Abzockern und Ahnungslosen sollte endlich wirksam das Handwerk gelegt werden. Das war in der Vergangenheit gerade auf dem bisher wenig regulierten grauen Kapitalmarkt oft nicht der Fall. Und die Erfahrung hat gezeigt, das viele Anleger von den Tücken gerade so komplexer Finanzprodukte wie geschlossener Fonds komplett überfordert sind (und einige Vermittler im übrigen auch). Was die Kompetenz der freien Berater angeht, sollen zumindest in der Zukunft Sachkundeprüfungen für Verbesserungen sorgen. So sieht es das Gesetz vor. Bleibt zu hoffen, dass die Realität mit den gesetzlichen Anforderungen Schritt hält.

Weitere Beiträge
Schlagwörter:
GeldanlageInvestoren
0 Kommentare

Themen

Archiv

Autoren

Blog abonnieren

Unsere Bücher

Alle Bücher

Unser Team